Kasernen-Serie (2): Das Oxford-Quartier in Gievenbeck

York im Osten, Oxford im Westen: Das sind die beiden großen Konversionsflächen in Münster. Ehemalige Kasernen, die derzeit umfassend zu neuen Stadtteilen umgebaut werden. In einer losen Serie stellen wir den Stand der Dinge vor. Heute: Die Oxford-Kaserne in Gievenbeck.

Ende 2013 wurde die militärische Nutzung der Kaserne aufgegeben, seitdem laufen die Planungen für ein „durchmischtes Stadtquartier“. Im Jahr 2012 schlossen Stadt und die zuständige Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) eine Vereinbarung für die Entwicklung des Areals.

Seit 2018 liegt ein gültiger Bebauungsplan vor, der nun umgesetzt wird. Insgesamt steht für den neuen Stadtteil in Gievenbeck eine Fläche von rund 27 Hektar zur Verfügung. Künftig soll das dort entstehende Wohnviertel eine bessere Verbindung zwischen Auenviertel und Gievenbeck-Ortsmitte herstellen.

Insgesamt sind hier rund 1.200 Wohnungen geplant (wovon 875 neu und 325 in bestehenden Gebäuden eingerichtet werden), die Wohn- und Gewerbefläche umfasst rund 125.000 Quadratmeter. Neben einer Grundschule werden hier auch 4 Kitas und ein Bürgerhaus entstehen.

Ende 2028 soll das Areal vollständig sein.

Konversion der Oxford-Kaserne in Gievenbeck: Im Bild aus Richtung Arnheimweg gesehen linkerhand liegt der Uhrentum, dahinter (nicht zu sehen) die Roxeler Straße. Im Bild rechts der Baubereich D mit mehrgeschossigen Wohnungen. In der Bildmitte das Baufeld A für gemischte Bebauung.

Die einzelnen Bereiche

A = Gemischter Bereich: Mix aus Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser. Hier liegt auch der Uhrenturm.

B = Wohnhöfe: Mehrfamilienhäuser wie im Bereich C.

C = Wohnhöfe: Hier entstehen mehrgeschossige Mehrfamilienhäuser mit urbanem Charakter mit Gemeinschafts-Innenhöfen. In Richtung Auenviertel liegen hier auch die ehemaligen Werkhallen.

D = Wohnhöfe: Aus Bestand und Neubau auf alten Fundamenten entstehen „Aktive Höfe“ mit einem belebten, gemeinschaftlichen Innenhof und ruhigen, rückwärtigen Gärten. 

E und G: Grünflächen

Lageplan Oxford-Quartier.

Block D

Hier sind die ersten Neubauten zu erkennen.

Konversion der Oxford-Kaserne in Gievenbeck. Die Nordwest-Ecke des Quartiers – hier ein Bild aus dem April 2022.

Das Foto oben zeigt den äußersten Zipfel des künftigen Wohngebiets. Zwei deutlich aufragende Gebäude bilden hier den Abschluss und eine kleine Landmarke in Richtung Grünflächen. Direkt nebenan entstehen weitere Gebäude:

Konversion der Oxford-Kaserne in Gievenbeck (Juli 2022)
Konversion der Oxford-Kaserne in Gievenbeck.

Insgesamt entstehen in diesem Bereich des Oxfort-Quartiers 104 öffentlich geförderte Mietwohnungen mit 2 bis 5 Zimmern und 35 bis 112 Quadratmeter Wohnfläche. Errichtet werden sie von der Wohn + Stadtbau.

Konversion der Oxford-Kaserne in Gievenbeck: Ehemalige Werkhallen auf der Westseite des Areals zum Auenviertel hin.

Block A

Hier befinden sich zahlreiche Bestandsgebäude, darunter auch der Uhrenturm. Die Blickrichtung im Bild unten geht in Richtung Roxeler Straße.

Konversion der Oxford-Kaserne in Gievenbeck.

Hier der Blick aus der Kaserne in Richtung Roxeler Straße.

Konversion der Oxford-Kaserne in Gievenbeck.
Konversion der Oxford-Kaserne in Gievenbeck.

Hier Teil 1 der Serie: York-Quartier in Gremmendorf.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.